Illustration of production line

Tool Tracking Technologien von ART

...können Ihren Produktionsprozess unterstützen und optimieren

Eine genaue und zuverlässige Überwachung Ihres Produktionsprozesses spart Ihnen Zeit und Geld: Probleme und Fehler werden frühzeitig erkannt, Sie können eingreifen und weiteren Schaden vermeiden.

Klingt wie ein Traum, oder? Ist es nicht!

Wir von Advanced Realtime Tracking bieten Ihnen genau diese Lösungen: Optimieren Sie Ihre Prozesse durch den Einsatz unserer drei Technologien:

DTRACK, CAPTA und VERPOSE

Unser DTRACK-System verfolgt die Position eines mit Markern versehenen Werkzeugs. Es bestimmt beispielsweise, wo das Werkzeug im Montageprozess eingesetzt wird. Eine separate Anwendungssoftware vermerkt die korrekten Positionen des Werkzeugs auf dem Arbeitsplan.

Unsere Objekterkennungslösung CAPTA arbeitet markerlos mit einem Kamerasystem, das den Montagebereich überblickt. Es erkennt und dokumentiert die Position eines Werkzeugs und verfolgt es. Das Beste: CAPTA identifiziert Arbeitspunkte auch an teilweise verdeckten Bereichen!

Unsere Lokalisierungslösung VERPOSE® ist ein kamerabasiertes System für handgeführte Montagewerkzeuge. Seine intelligente Bildanalysesoftware erkennt vordefinierte Montagepositionen sofort.

Die Technologien können auch kombiniert werden!

Sie sehen: Mit unseren ausgereiften und industrieerprobten Technologien können Sie Ihre Produktionsschritte optimieren und Fehler vermeiden. Mehr noch: Unsere Technologien können dafür sorgen, dass Montageabläufe korrekt durchgeführt werden.

Let's start Tracking mit Advanced Realtime Tracking!

Anwendungsbeispiel

Lackanomalien von Autoteilen im Produktionsprozess erkennen und beseitigen

In Zusammenarbeit mit unserem Partner EXTEND3D aus München haben wir eine fantastische Lösung durch die Kombination von ART Tool Ttracking mit EXTEND3D-Laserprojektion entwickelt:

In diesem Beispiel betrachten wir eine Produktionslinie eines Automobilherstellers, an welcher Autoteile oder komplette Karosserien gerade lackiert wurden und anschließend auf Anomalien oder ungewollte Merkmale wie Ausbuchtungen, Krater etc. kontrolliert werden müssen:

  • Im ersten Schritt werden durch eine automatisierte Inspektion Bereiche identifiziert, die eventuell nachbearbeitet werden müssen.
  • Mit Hilfe der dynamischen Laserprojektion von EXTEND3D lassen sich CAD-Daten, Arbeitsanweisungen, 3D-Messprotokolle oder andere wichtige Informationen korrekt und präzise direkt am Werkstück darstellen – auch während es sich bewegt. So sieht der Werker genau, wo er welches Bauteil anbringen oder was er ausbessern muss (in unserem Beispiel sind auszubessernde Lackstellen am Fahrzeugteil dargestellt).
  • Mit Hilfe des ART Tool Trackings kann dann festgestellt werden, ob die richtige Aktion mit dem richtigen Werkzeug an der richtigen Position durchgeführt wurde (in diesem Fall der Lackierprozess).
  • Durch die Anzeige von Informationen zu den Arbeitsschritten unterstützt das System den Werker und erleichtert seine Arbeit erheblich. Mit der  kombinierten ART/EXTEND3D-Lösung wird eine zeitsparende, vollständige Fehlerkontrolle erreicht!


„Die Lokalisierungsexpertise von ART zusammen mit unserem fundierten Wissen über dynamische Projektionslösungen wurden neue Möglichkeiten erzielt: Durch die Kombination von 3D-Visualisierung mit Werkzeugverfolgung (Tool Tracking) haben wir erstmals eine Lösung erreicht, welche analoge und digitale Elemente mit räumlichem Bezug zum Bauteil lückenlos und bidirektional miteinander verknüpft. Durch diese Digitalisierung wird auch für Prozesse mit Handarbeitsplätzen eine zu 100% digitale Prozesskette und damit ein vollständiger digitaler Zwilling möglich.Dr. Peter Keitler, Geschäftsführer von Extend3D


Systeminstallation

Die Systeme sind fest in die Arbeitsumgebung integriert und über eine OPC-UA-Schnittstelle vollautomatisiert. Je nach Kundenanforderung muss die Anzahl der Geräte angepasst werden.

Kontaktieren Sie uns für eine ausführliche Beratung.


Videos: Tool Tracking by ART and EXTEND3D

                 Dynamische Laserprojektion, EXTEND3D